Musicals sind aus dem saarländischen Kulturprogramm nicht wegzudenken. Der Kultursommer St. Wendel präsentiert mit Kristin Backes und Sebastian Weber zwei im Saarland verwurzelte junge Musicaldarsteller, die solo und im Duett Ausschnitte aus zahlreichen Musicals darbieten, unter anderem Jesus Christ Superstar, Der kleine Horrorladen, Dracula und Die Päpstin. Gemeinsam mit Timo Maul am Klavier präsentiert das Duo in sommerabendlicher Atmosphäre einen Rückblick auf die gemeinsamen Produktionen bei IntensivTheater/Amata und gibt gleichzeitig einen musikalischen Ausblick auf geplante Projekte. Musical unplugged erinnert an die schönsten Musical-Momente der letzten Jahre und führt uns vor Augen, was wir in den letzten Monaten so sehr vermisst haben: handgemachte Live-Kultur aus der Region!

Sebastian Weber ist ein aus dem Saarland stammender Sänger und Darsteller. Nach seinem Schulmusikstudium in Saarbrücken begann seine rege Tätigkeit als Gesangssolist. Unter anderem stand er im Musical „Die Päpstin“ als Arsenius, Vater und Ratgar in Stuttgart und Füssen auf der Bühne und konnte dort erleben, wie schön es auf den richtig großen Brettern, die die Welt bedeuten, ist. Auch abseits von Musicals ist Sebastian ein gefragter Sänger, zum Beispiel als Solist einer Stevie Wonder Tribute Show und als häufiger Gastsänger der Big Band der Polizei des Saarlandes.

Kristin Backes studierte in Saarbrücken an der Hochschule für Musik klassischen Gesang. Seit 2018 ist sie fest im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen engagiert. Seitdem steht sie bei „Ludwig2“ regelmäßig als Kaiserin Elisabeth und Sophie von Bayern auf der Bühne und in der Päpstin verkörpert sie unter anderem die Titelpartie der „Johanna“. Von der Plattform Musical1 wurde sie in der Kategorie beliebteste Newcomerin 2019 gewählt und ausgezeichnet.

Timo Maul absolvierte ein Lehramtsstudium Musik und Mathematik an der Hochschule für Musik Saar und der Universität des Saarlandes, übernahm musikalische Leitungsfunktionen bei Produktionen von IntensivTheater (Sweeney Todd, Jesus Christ Superstar, Der Kleine Horrorladen) sowie einer Studierendenproduktion des Musicals Dracula.

St. Wendeler Summer-Weekends

Die St. Wendeler Summer-Weekends auf dem Oberdeck der City-Garage in der Mott sind eine bunte Mischung vom Chansonabend mit ganz besonderen deutschen Texten, über panisch geprüften Wahnsinn mit dem Udo Lindenberg Cover Rolando Pacella, von Zauberzirkus über Oldies und Goldies, Rock’n’Roll, Familien-Mitmach-Konzert, bis zum Musical-Abend mit der Lokalmatadorin Kristin Backes, die bereits eine beachtliche Karriere als Musicaldarstellerin, unter anderem als Kaiserin Sissi im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen, vorweisen kann.

Allgemeine Infos zu der Veranstaltungsreihe

Eintrittskarten sind für 5 Euro für die Abendveranstaltungen und 2 Euro für die Nachmittagsveranstaltungen ab Montag, 12. Juli, ausschließlich im Vorverkauf bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie unter www.ticket-regional.de erhältlich. Aus Hygienegründen wird es keine Tages- oder Abendkasse geben.
Die City-Garage in der Mott ist für die Veranstaltungen freitags und samstags jeweils bis 24 Uhr und sonntags bis 23 Uhr geöffnet und die Toilettenanlage der City-Garage kann während der Veranstaltungen genutzt werden.

Veranstalter ist die Kreisstadt St. Wendel
Website: https://www.sankt-wendel.de
Telefon: 06851 8 09 19 30

Hinweis zu Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie

Die Sitzplätze werden zugewiesen. Zum Einlass ist ein aktueller Corona-Test erforderlich, der nicht älter als 24 Stunden sein darf oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung von Covid 19. Es besteht Maskenpflicht im gesamten Veranstaltungsbereich. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Händehygiene sowie Hust- und Niesetikette sind zu beachten. Kontaktdaten werden erfasst, bis vier Wochen nach der Veranstaltung aufbewahrt und dann gemäß DSGVO vernichtet. Es besteht die Möglichkeit, sich über die Luca-App oder mit dem Luca-Schlüsselanhänger zu registrieren. Sollten sich zwischenzeitlich die Regelungen der Corona-Verordnung ändern, gelten die jeweils gültigen Regelungen.